Tagesbericht Sonntag 2019

Um 10:20 Uhr war die Besammlung am Hauptbahnhof St. Gallen. Markus stand wie immer mit seinem gelben Fischerhut bereit, um uns zu Empfangen und zu Begrüßen. Es gab viel Freude beim Wiedersehen von Bekannten, es wurde Umarmt und zusammen gelacht. Dann ging auch die wilde und lustige Zugfahrt schon los. Am Hauptbahnhof Herisau stiegen wir in den Zug Richtung Luzern. Auf dem Weg nach Luzern stiegen weitere Teilnehmer ein. In Luzern angekommen, stiegen wir in den Zug nach Sarnen um. Dort angekommen beluden wir den Lieferwagen mit unserem Gepäck, wo Werner schon auf uns wartete. Nachdem der Lieferwagen beladen war, liefen wir zur Unterkunft. Danach wurden wir auch schon auf unsere Zimmer aufgeteilt. Darauffolgenden mussten wir schon in Sportkleider hüpfen und uns draussen versammeln. Wir wurden in 16 Teams aufgeteilt, dann ging auch schon der OL (Orientierungslauf) los. Es gab acht verschiedene Posten, die wir alle meistern wollten. Bis zum Abendessen hatten wir vier Posten schon gemacht. Zum „Znacht“ gab es Spaghetti Bolognese. Anschliessend hatten wir noch vier Posten zu erledigen. Als diese fertig waren, gab es auch schon Dessert. Folglich ging es ab unter Dusche und dann direkt ins Bett.

Bericht: Yannick, Jérôme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.