Tagesbericht Montag 2016

Aufstehen ist so schön. Mit hochmotiviertem Gemüt traten die ersten Teilnehmer aus ihrem Zimmer heraus. Sie waren sehr glücklich so früh morgens aufzustehen. Mit voller Ausdauer nahmen sie den Spezialweg zur Turnhalle unter die Füsse. Das Morgenprogramm entsprach einer Sommerolympiade. Neben Büchsenschiessen, wurden auch Sackhüpfen, Skilaufen, Zielschiessen und einen Slalomlauf durchgeführt.
Das verdiente Frühstück wurde schnell verkostet. Mit hochgestreckter Brust liefen wir dann auf dem altbekannten Weg zur Turnhalle. Auf dem Vormittagsplan stand eine Auswahl von Leichtathletik, Polysport und Geräteturnen, welche von unseren hammercoolen Leitern ausstudiert wurde. Unter der Obhut von Esther wurden die Kinder im kunstturnerischen Bereich gefördert. Im Polysport wurde ein Sportwettbewerb mit viel Schweissverlust ausgeführt und in der Leichtathletik litten die Teilnehmer unter der heissen Sonne. Pünktlich zum Mittagessen zurück in der Unterkunft wurden wir vom Küchenteam mit leckerem Picatta und Risotto verwöhnt. Kurz war die Mittagspause, jedoch war die Freude über den Besuch in der Badi gross. Leider hielt das gute Wetter nicht lange an, darum mussten wir im Regen zurück in die Unterkunft schreiten. Pflutschnass angekommen wurden die Kleider im Trocknungsraum deponiert und dann wurde das Taschengeld im Dorf ausgegeben. Nach dem Nachtessen gab es nochmals eine Partie Spiel und Sport. Nach einem anstrengenden Tag fielen dann pünktlich um 22 Uhr die Augen zu.
Gute Nacht und bis Morgen.

Lydia und Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.