Sonntag

Es ist früh am Morgen als das J+S Lager 2016 in Sarnen in seinen Startlöchern steht. Mit dem Zug fuhr die knapp 100 köpfige Turnerschar von St. Gallen nach Sarnen, mit wenigen Zwischenfällen ist es uns gelungen in Sarnen anzukommen. Nach einer längeren Wanderung durch den Bahnhof und einem leckeren Apéro begann dann auch schon das sportliche Programm am Sonntagnachmittag. Auf dem Programm standen das hektische Schwingen des Tanzbeines, das Ausstudieren eines Lagersongs, die Bewältigung eines halsbrecherischen Parcours, das Ausüben eines Glückspieles und eines anstrengenden Fangis in der prallen Nachmittagssonne. Zur Belohnung wurden wir von der Küche mit leckeren Spaghetti verköstigt. Nach einer kurzen Pause wurde der Postenlauf fortgesetzt. Nach der hygienischen Abkühlung unter der Dusche ging es dann auch schon für den Dessert zurück in die Unterkunft. Das Finale der Europameisterschaft durfte natürlich nicht verpasst werden, welches dann Portugal in der Nachspielzeit für sich entschieden hat. In gemütlicher Runde wurde der Abend im Kreise des Leiterteams ausgeklungen.
Wir entschuldigen uns für den kurzen Text, jedoch bekam ich die Ehre den Bericht in der Nacht um 00.42 Uhr zu schreiben.
Wir wünschen eine gute Nacht.

Lydia, Ralf und Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.